Team

Team

Rechtsberatung ist Vertrauenssache. Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei sind in ihren Fachbereichen hoch spezialisiert und verfügen neben der für eine erfolgreiche Beratung erforderlichen Branchenkenntnis über das notwendige Gespür für die für Sie passende Lösung. Wir sehen uns als Partner unserer Mandanten und sind in höchstem Maße parteiisch.

Mehr erfahren
Fachbereiche

Fachbereiche

Wir bieten ein breites Spektrum an kompetenter Beratung und Prozessvertretung in diversen, oftmals miteinander verzahnten Fachbereichen für Unternehmen und Privatpersonen. Das Branchen-Know-how unserer Anwälte sichert unseren Mandanten auch bei komplexen Fragestellungen eine exzellente Interessenvertretung auf höchstem Niveau.

Mehr erfahren
Service

Service

Rechtsprechung und Gesetzgebung sind einem steten Wandel unterworfen. Wir halten Sie mit unserer Recht- sprechungsübersicht sowie unserem BLOG auf dem jeweils aktuellen Stand. Informieren Sie sich und nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Immer informiert, stets aktuell, aus erster Hand.

Mehr erfahren

Über uns

Wir sind eine in der gesamten Bundesrepublik Deutschland tätige, wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Anwaltssocietät. Von unserem Standort Köln aus bieten wir unseren Mandanten eine umfassende, auf die individuellen Bedürfnisse maßgeschneiderte rechtliche Betreuung. Wir stehen Ihnen mit unserem Wissen und unserer Erfahrung bundesweit beratend und prozessvertretend zur Seite.

Der Schwerpunkt unserer Beratung liegt insbesondere im Arbeitsrecht, im Immobilien- und Baurecht sowie im Bank- und Kapitalmarktrecht. Zu unseren Mandanten zählen neben führenden Unternehmen aus Wirtschaft und Sport, namhafte Träger stationärer Altenpflegeeinrichtungen.

Zudem geben unsere Anwälte ihr weitgefächertes Fachwissen als Dozenten und Referenten bei Vorträgen, Seminaren und Schulungen sowie als Lehrbeauftragte an
(Fach-) Hochschulen weiter.

Erfahren Sie mehr

Büro Köln

Gustav-Heinemann-Ufer 58, 50968 Köln
Telefon: +49 (0) 221 – 340 926 0
Telefax: +49 (0) 221 – 340 926 99
E-Mail: info@sausen.de

Kontakt aufnehmen Newsletter Anmeldung

Blog

Bauvertrag: Unbegrenzte Preiserhöhung wegen gestiegener Materialkosten ist unwirksam

OLG Zweibrücken, Beschluss vom 13.07.2023 – 5 U 188/22 Wer ein Haus bauen lässt, muss gerade in letzter Zeit oft mit steigenden Kosten rechnen. Doch darf der Bauunternehmer vom vereinbarten Festpreis abweichen und die Preise erhöhen? Das Oberlandesgericht Zweibrücken hat entschieden, dass eine AGB-Klausel in einem Bauvertrag unwirksam ist, wenn sie den Unternehmer berechtigt, die […]

Kategorie: Bau- und Architektenrecht, Immobilienrecht, Werkvertragsrecht, 22. Februar 2024

BGH stärkt Rechte von Wohnungseigentümern bei baulichen Veränderungen zur Barrierereduzierung

Bundesgerichtshof (BGH) Urteile vom 9. Februar 2024 – V ZR 244/22 und V ZR 33/23 Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 9. Februar 2024 in zwei Fällen über die Voraussetzungen und Grenzen baulicher Veränderungen am Gemeinschaftseigentum unter Berücksichtigung des nunmehr im Jahr 2020 reformierten Wohnungseigentumsgesetzes entschieden: Personenaufzug für das Hinterhaus einer denkmalgeschützten Wohnanlage In dem Verfahren […]

Kategorie: Gewerbliches Miet- und Wohnraummietrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, 13. Februar 2024

Die interne Meldestelle nach dem Hinweisgeberschutzgesetz

„Whistleblowing“   Nach langer Verzögerung trat am 02. Juli 2023 das Hinweisgeberschutzgesetz in Kraft. Zentrales Element ist die verpflichtende Einrichtung einer unternehmensinternen Meldestelle für Unternehmen mit mehr als 49 Mitarbeitenden. Die Meldung von Rechtsverstößen im Unternehmen wird erleichtert und insbesondere die Hinweisgeber werden zukünftig umfassend geschützt. Dabei sind einige Spielregeln zu beachten. Das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) ist […]

Kategorie: Arbeitsrecht, Hinweisgeberschutz, 04. Dezember 2023

Kein Anspruch von Alleinerziehenden auf bevorzugte Dienstplanung

Dienstplanung   Alleinerziehende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben keinen generellen Anspruch gegen den Arbeitgeber auf eine ihren Bedürfnissen angepasste Dienstplanung. Die Pflicht des Arbeitgebers zur Rücksichtnahme auf die besonderen privaten Herausforderungen alleinerziehender Mitarbeitenden endet, soweit betriebliche Gründe oder berechtigte Belange der übrigen Beschäftigten entgegenstehen. Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 13.07.2023 Az.: 5 Sa 139/22 Die Arbeitsbedingungen in der […]

Kategorie: Arbeitsrecht, Pflege & Recht, 17. November 2023

Zur Einordnung von Gerüstarbeiten als Arbeits- oder Schutzgerüst für die Geltendmachung von Vergütungsansprüchen

Landgericht (LG) Karlsruhe Urteil vom 28.06.2023 – 6 O 71/21 Das LG Karlsruhe hat entschieden, dass bei der Abrechnung von Gerüstbauarbeiten als Arbeits- oder Schutzgerüst die vom Gerüst zu erfüllende Funktion maßgeblich ist: Es ist diejenige Gerüstart aufzumessen, mit der die Arbeiten vollumfänglich ausgeführt werden können. Sind im Schwerpunkt Dachsanierungsarbeiten vorzunehmen, kann die Auslegung dann […]

Kategorie: Bau- und Architektenrecht, Werkvertragsrecht, 19. Oktober 2023

Keine gemeindliche Pflicht zur erneuten Offenlegung des Entwurfs eines Bebauungsplans bei Ergänzung eines Begründungselements nach Öffentlichkeitsbeteiligung

Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg Urteil vom 12.07.2023 – 5 S 3193/21 Der VGH des Landes Baden-Württemberg hat entschieden, dass für den Fall, in dem der Entwurf eines Bebauungsplans nach Abschluss der Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden um ein Begründungselement ergänzt wird, für die Gemeinde keine Pflicht zur erneuten Offenlegung nach § 4a Absatz 3 Satz […]

Kategorie: Bau- und Architektenrecht, 19. Oktober 2023

Keine Entgeltfortzahlung bei zweifelhafter Krankschreibung

Entgeltzahlung im Krankheitsfall   Wer sich im unmittelbaren Zusammenhang mit seiner Kündigung krankmeldet, riskiert die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Die Gesamtumstände des Sachverhalts können den Beweiswert der ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erschüttern. Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, Urteil vom 02.05.2023 Az.: 2 Sa 2039/22 Immer wieder haben Arbeitgeber Zweifel an den Ihnen mitgeteilten Arbeitsunfähigkeiten und den entsprechenden ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AUB). In der […]

Kategorie: Arbeitsrecht, Pflege & Recht, 15. Oktober 2023

Zum Anspruch auf Erteilung einer Befreiung von den Vorschriften der Landesheimbauverordnung (LHeimBauVO)

Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg Beschluss vom 04.09.2023 – 6S 1106/22 Der VGH des Landes Baden-Württemberg hat beschlossen, dass die unteren Verwaltungsbehörden als untere Aufsichtsbehörde (Heimaufsicht) für die Durchführung des Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetzes und der aufgrund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen zuständig sind, soweit keine ausdrückliche abweichende Zuständigkeitsbestimmung getroffen wurde. Eine Befreiung von den in den §§ […]

Kategorie: Bau- und Architektenrecht, 14. Oktober 2023

Unwirksame Widerrufsbelehrung beim Verbraucherbauvertrag

Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart Beschluss vom 19.04.2023 – 10 U 33/23 Das Verbraucher-Widerrufsrecht wird für Unternehmen immer wieder zum Fallstrick und führt zu Streit vor Gericht. So auch in Stuttgart: Das dortige OLG hat entschieden, dass nicht ordnungsgemäß über das Widerrufsrecht belehrt wird, wenn zwar eine richtige Musterbelehrung verwendet wird, aber der Eindruck erweckt wird, das […]

Kategorie: Bau- und Architektenrecht, Immobilienrecht, Werkvertragsrecht, 07. September 2023

ARCHIV

Aktuelle Rechtsprechung